Die Entscheidung ist gefallen...

Nur ein kleines Update bezüglich der Namenssuche:

Gestern bei meiner Schwester Silke diskutieren wir ausgiebig bei einem Gläschen (letztlich waren es dann auch drei bis vier...) Wein über den Namen unseres zukünftigen Familienmitglieds.

Letztendlich waren wir Frauen und unsere Männer der einhelligen Meinung, man dürfe Izmos seinen Namen nicht nehmen.
Er hatte bereits einiges Hin und Her (war kurz nach Silvester schon mal bei einer potentiellen Familie, die ihn dann aber aus persönlichen Gründen nach zwei Tagen zurück in die Pflegestelle gab) und der Name hat ja auch eine gewisse Bedeutung. Er bekam ihn in der ungarischen Auffangstelle, da er so muskulös (=izmos) ist. Außerdem ist er eben ein waschechter Ungar und da wären beispielsweise Namen wie Pablo oder Bello (oder Achmed, wie mein Freund vorschlug *hiebindieseite*) eher unpassend. ;o)

Bei meiner Recherche im Internet kam ich auf eine Übersetzungsseite und weiß nun auch die korrekte Aussprache des Namens: Iismosch, und irgendwie - je öfter ich mir den Namen leise vorsage - kann ich mich, denke ich, gut dran gewöhnen.

Ich freue mich schon so unendlich auf meinen Süßen und mit jedem Tag weiß ich mehr, dass es die richtige Entscheidung war, ihn aufzunehmen. Anfangs hatte ich mich eher treiben lassen, manchmal war es so, als ob mich jemand anders steuert - so etwas unwirklich. Aber nun merke ich, hat sich mein Verstand vollends über mein Bauchgefühl hinweggesetzt und die Richtung haben wir dennoch beibehalten. Also muss es einfach richtig sein.

24.1.10 14:51

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen